Akupunktur

Akupunktur

Als Versicherte der BKK HMR möchten wir Ihnen eine optimale Versorgung gewährleisten. In den letzten Jahren haben neben der sogenannten Schulmedizin auch alternative Heilmethoden an Bedeutung gewonnen. Zu diesen zählt auch die Akupunktur.

Hintergrund der Akupunktur: Traditionelle Chinesische Medizin

Die Akupunktur als alternative Heilmethode hat ihren Ursprung in der mehrere Tausend Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Heutzutage werden Verfahren der Akupunktur in Deutschland von Ärzten, Heilpraktikern und Angehörigen anderer Heilberufe durchgeführt.

Die Traditionelle Chinesische Medizin basiert auf der Vorstellung, dass eine im Körper fließende Lebensenergie sich auf sämtliche Lebensäußerungen auswirkt. Werden gezielte Akupunkturpunkte an diesen Energiebahnen stimuliert, können so Blockaden gelöst und Schmerzen gelindert werden.

Leistungen der BKK HMR

Die Akupunkturbehandlung ohne elektrische Stimulation für die Indikationen chronische Kniegelenkschmerzen durch Gonarthrose und chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule ist Teil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen.

Die BKK HMR übernimmt die Kosten bei zugelassenen Ärzten mit entsprechender Zusatzqualifikation direkt über Ihre Versichertenkarte. Über die kostenlose medizinische Rufnummer 0800 0 227637 haben Sie die Möglichkeit, sich eine Liste mit qualifizierten Ärzten zusenden zu lassen.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • es bestehen seit mindestens sechs Monaten Schmerzen
  • der behandelnde Arzt verfügt über die Zusatzqualifikation „Akupunktur“ und hat seine Kenntnisse mit einer Prüfung gegenüber der zuständigen Ärztekammer nachgewiesen.

Behandlungsumfang

  • bis zu 10 Sitzungen innerhalb von maximal 6 Wochen, in begründeten Ausnahmefällen von bis zu 15 Sitzungen innerhalb von maximal 12 Wochen
  • die Akupunktur bei Rückenschmerzen wird mit mindestens 14 bis 20, bei Kniegelenksschmerzen mit 7 bis 15 Nadeln durchgeführt
  • eine erneute Akupunktur kann frühestens zwölf Monate nach Abschluss der Behandlung erfolgen

Die Zulassung der Akupunktur bei chronischen Kopfschmerzen wurde durch den gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) nach Auswertung der Studienergebnisse bislang abgelehnt.

Weitere Links zum Thema:

» Arztsuche: Finden Sie einen Arzt mit Zusatzqualifikation „Akupunktur“ in Ihrer Nähe
» Homöopathie: Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen bei alternativen Heilmethoden