Änderung in der Krankenversicherung der Rentner

Änderung_KVdR_01-08-2017.jpg

Zum 01.08.2017 ist eine Änderung im Bereich der Krankenversicherung der Rentner eingetreten (KVdR). Um als Rentnerin oder Rentner in der KVdR versichert zu werden, ist es Voraussetzung, dass eine Vorversicherungszeit erfüllt ist. Dies ist der Fall, wenn man in der zweiten Hälfte des Erwerbslebens mindestens zu 90 Prozent gesetzlich krankenversichert war. Bisher konnten Zeiten in denen man nicht gesetzlich versichert war, nicht für die Vorversicherungszeit berücksichtigt werden.

Seit dem 01.08.2017 wird für jedes Kind, Stiefkind oder Pflegekind pauschal eine Zeit von drei Jahren für diese Vorversicherungszeit angerechnet. Hiermit soll der Zugang zur KVdR auch für Personen, die aufgrund der Betreuung von Kindern zeitweilig nicht gesetzlich krankenversichert waren verbessert werden.

Rentnerinnen und Rentner, die vor dem 01.08.2017 einen Rentenantrag gestellt haben und die Vorversicherungszeit nicht erfüllen, können sich an Ihre Krankenkasse wenden und eine erneute Prüfung beantragen.