Kuren im europäischen Ausland

Als Kunden der BKK HMR können Sie ambulante Vorsorgeleistungen im europäischen Ausland wahrnehmen.

Unter dem Motto „Aktivkuren in Europa“ möchten wir Ihnen ein interessantes, ambulantes Vorsorgeprogramm anbieten. Das Ziel der dreiwöchigen Kur ist es, Ihre Lebensqualität und Leistungsfähigkeit zu steigern.

Zum Konzept gehören Therapie- und Trainingsprogramme für orthopädische und rheumatische sowie für Herz-Kreislauf-, Ernährungs- und Stoffwechselstörungen. Ihre Kurorte können Sie in Italien, Tschechien, Polen und Ungarn auswählen. Vor Ort führen deutschsprachige Fachärzte und Therapeuten die Programme durch.

Wir übernehmen die Kosten für medizinische Anwendungen während der Maßnahme, abzüglich des gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteils in Höhe von 10 %. Für Unterkunft, Verpflegung, Kurtaxe und Fahrkosten erhalten Sie außerdem ab dem 01.01.2016 einen Zuschuss von 16 € pro Tag.

Sie benötigen ein ärztliches Attest, das die Notwendigkeit der Aktivkur bescheinigt. Den Antrag, sowie den Katalog erhalten Sie bei uns.

Fordern Sie sich den Katalog jetzt bei uns an.
 

Ihr persönliches BKK-ZusatzPlus:

  • 21-tägige Kompaktkur in einer unserer 18 Vertragskliniken,
  • Umfassendes Paket ambulanter Vorsorgemaßnahmen,
  • Kostenübernahme von 90 % der Kosten für ärztlich verordnete Anwendungen,
    Ihr Eigenanteil: 10 % und 10 € je Verordnung
  • Zuschuss für die sonstigen Kosten (z.B. Unterkunft, Verpflegung) in Höhe von 16 € pro Tag
     

Voraussetzungen:

  • Ärztliches Attest für die Notwendigkeit der Aktivkur in Europa
  • Vorherige Prüfung und Genehmigung durch uns