Pflegeversicherung

Pflegeversicherung

Pflichtversicherte und freiwillige Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung sind pflichtversichert in der sozialen Pflegeversicherung. Freiwillige Mitglieder können sich innerhalb bestimmter Fristen befreien lassen und eine private Pflegeversicherung wählen. Für die Ehegatten und Kinder der Versicherten besteht eine Familienversicherung analog der in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Der Umfang der Leistungen bemisst sich nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit. Pflegebedürftige können zwischen Sachleistung und Geldleistung wählen. Soll die Pflege z.B. von Angehörigen geleistet werden, besteht Anspruch auf ein monatliches Pflegegeld, das je nach Pflegegrad bis zu 728 € beträgt.

Erfolgt die Pflege durch einen Pflegedienst (z.B. Caritas, Diakonisches Werk), werden die Kosten dafür direkt mit der Pflegeeinrichtung abgerechnet. Je nach Pflegegrad können die Kosten bis zu einem Betrag von 1.995 € monatlich abgerechnet werden

Wir bieten Ihnen zusätzlich Leistungen zur teilstationären Pflege, Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege und Leistungen zur sozialen Sicherung der Pflegepersonen (Renten- und Unfallversicherung). Pflegebedürftige, die auf Grund demenzbedingter Fähigkeitsstörungen, geistiger Behinderungen oder psychischer Erkrankungen einen erheblichen Bedarf an Betreuung haben, können einen Betreuungsbetrag in Höhe von bis zu 208 € je Kalendermonat erhalten.

Leistungen bei vollstationärer Pflege erbringt die Pflegekasse, wenn häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich ist. Die Kosten für die pflegebedingten Aufwendungen, der medizinischen Behandlungspflege sowie der sozialen Betreuung bis zu 1.995 € für den höchsten Pflegegrad übernommen. Unterkunft und Verpflegung muss der Pflegebedürftige selbst tragen.

Neuerungen durch das Pflegestärkungsgesetz II ab 01.01.2017

Im Rahmen des zweiten Pflegestärkungsgesetzes ändern sich zahlreiche Leistungsarten. Zum 1. Januar 2017 wird ein neues Begutachtungsverfahren sowie die Umstellung von Pflegestufe auf Pflegegrad wirksam. Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

» Pflegestärkungsgesetz II ab 2017

 

BKK PflegeFinder

Suchen Sie nach einem passenden Pflegeheim oder einem ambulanten Pflegedienst für sich oder Ihre Angehörigen und wollen Sie die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen? Möchten Sie sich über Bewertungen der Pflegeeinrichtungen hinsichtlich Leistungen und Qualität informieren? Wir helfen Ihnen bei Ihrer Suche.

» BKK PflegeFinder