Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorgeuntersuchungen

Gesundheitsvorsorge und Früherkennung

Wir bieten Ihnen und Ihrer Familie ein umfangreiches Programm zur Gesundheitsvorsorge.

Nutzen Sie es – im Interesse Ihrer Gesundheit.

Vorsorge für Kinder:

Die Gesundheit unserer Versicherten ist uns wichtig. Daher wollen wir bereits mit den Vorsorgeuntersuchungen für Ihre Kinder einen wichtigen Grundstein legen.


Hier erhalten Sie eine Übersicht, über die von uns übernommenen Vorsorgeuntersuchungen. Klicken Sie auf den jeweiligen Zeitraum um Detailinformationen zu erhalten:

U1

Erste Untersuchung nach der Geburt. Das Neugeborene wird auf seine Vitalität und mögliche schwere gesundheitliche Schäden untersucht.

U2

Die Basisuntersuchung für das Baby. Der Arzt überprüft den Entwicklungsstand des Kindes, macht einen Bluttest und beurteilt die Gesundheit der Organe.

U3

Erneute Überprüfung der Organe des Kindes und Kontrolle des Ernährungszustand, des Gewichts, der Stellung des Hüftgelenks, des Hörvermögens, der Reaktion der Augen sowie des Schlafverhaltens. Ernährungshinweise zur Mundgesundheit.

U4

Der Arzt begutachtet Motorik, Nervensystem und der Skelettapparat des Kindes. Eventuell erste Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus und Kinderlähmung.

U5

Bei der fünften Vorsorgeuntersuchung wird das Verhalten des Kindes betrachtet. Reaktionen auf Blickkontakte und Geräusche werden getestet. Erneut wird auch das Seh- und Hörvermögen überprüft. Das Kind sollte seine Stimme einsetzen können, um auf sich aufmerksam zu machen.

U6

Diese Untersuchung gilt der Sprachentwicklung und der Motorik. Außerdem wird das Essverhalten und der Zustand von Augen, Gehör und Muskeln untersucht.

U7

Die erste Kleinkinduntersuchung überprüft die weitere sprachliche, motorische und allgemeine körperliche Entwicklung. Auch das Sozialverhalten wird geprüft.

U7a

Sprachentwicklung, Gewicht, Beweglich- und Geschicklichkeit sowie das Sozialverhalten werden bei dieser Vorsorge genauso gründlich unter die Lupe genommen, wie Allergien und Fehlbildungen im Mundraum.

U8

Sprachfähigkeit und Sozialverhalten des Kindes stehen auf dem Prüfstand. Zudem testet der Arzt die körperliche Geschicklichkeit des Kindes, führt eventuell einen Zuckertest durch und fragt nach möglichen Verhaltensauffälligkeiten.

U9

Das Kind ist nun im Vorschulalter. Daher geht es in der Untersuchung unter anderem um die Schulfähigkeit Ihres Kindes. Dazu zählen Sprachverhalten, Seh- und Hörvermögen, Motorik, Konzentrationsfähigkeit, Sozialverhalten und Selbstständigkeit.

U10

Im Zentrum der zusätzlichen Untersuchung stehen Lese- und Rechtschreibstörungen, sowie Rechenstörungen. Daneben wird motorische Entwicklung und mögliche Hinweise auf ein Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADHS) überprüft. Die U10 wird nicht in allen Bundesländern über die Gesundheitskarte abgerechnet. Sollte Ihnen Ihr Arzt die Kosten für die Untersuchung privat in Rechnung stellen, erstatten wir Ihnen die Kosten in Höhe der üblichen Vertragssätze bis zu 55,00 €.

U11

In dieser Ergänzung der allgemeinen U-Untersuchungen werden Störungen der Sozialisation, des Verhaltens oder der Schulleistung untersucht. Außerdem findet eine Überprüfung auf Zahn-, Mund- und Kieferanomalien, sowie gesundheitsschädigendes Medienverhalten statt. Die U11 wird nicht in allen Bundesländern über die Gesundheitskarte abgerechnet. Sollte Ihnen Ihr Arzt die Kosten für die Untersuchung privat in Rechnung stellen, erstatten wir Ihnen die Kosten in Höhe der üblichen Vertragssätze bis zu 55,00 €.

J1

Check der körperlichen und seelischen Gesundheit mit Überprüfung von Größe, Gewicht, Impfstatus sowie Blut und Harn. Pubertäres Entwicklungsstadium, Zustand der Organe, des Skelettsystems und der Sinnesfunktionen werden untersucht. Fragen über Sexualität und Verhütung, Drogenmissbrauch und Rauchen sowie Probleme mit der Familie und dem sozialen Umfeld können im Rahmen der J1 besprochen und geklärt werden.

Gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen

  • Frauen ab 20 und Männer ab 45:
    Jährlich wird eine Untersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen bei Ihrem Hausarzt angeboten.

  • Frauen und Männer ab 35:
    Jedes zweite Jahr haben Sie Anspruch auf eine ärztliche Untersuchung zur Früherkennung von Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen, der Zuckerkrankheit sowie ein Hautkrebsscreening. Im Rahmen unserer Satzungsleistungen können auch unter 35-Jährige die Untersuchung in Anspruch nahmen.

  • Frauen und Männer unter 35:
    In einigen Bundesländern, unter anderem auch Nordrhein-Westfalen, bieten wir das Hautkrebsscreening alle zwei Jahre an. Daneben kann das Hautkrebsscreening auch im Rahmen unserer Satzungsleistungen erstattet werden.

  • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung:
    Die zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung kann zweimal im Kalenderjahr durchgeführt werden. Damit Ihnen im Falle eines Zahnersatzes keine Nachteile entstehen, sollten Sie die Untersuchung einmal jährlich durchführen und im Bonusheft vom Zahnarzt dokumentieren lassen.

    Bei Versicherten vom 6. bis zum 18. Lebensjahr sollte die zahnärztliche Vorsorge zwei Mal im Jahr erfolgen. Eine weitere Vorsorgeleistung ist die Fissurenversiegelung der hinteren Backenzähne zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr. Die BKK HMR bietet eine Reihe an zahnärztlichen Vorsorgeleistungen an.


Eine Übersicht über alle Vorsorgeuntersuchungen finden Sie hier: