Wahltarif Krankengeld

Wahltarif Krankengeld

Unser Wahltarif Krankengeld bietet hauptberuflich selbstständig Erwerbstätigen und Arbeitnehmern ohne Anspruch auf mindestens sechs Wochen Entgeltfortzahlung die Möglichkeit, sich im Falle einer Arbeitsunfähigkeit finanziell abzusichern. Ebenso können Künstler und Publizisten einen Tarif zum Wahltarifkrankengeld abschließen.

Wer kann den Tarif wählen?

Die BKK HMR bietet freiwillig versicherten hauptberuflich Selbstständigen und unständig oder kurzfristig Beschäftigten Tarife zur Zahlung von Krankengeld zur Wahl an (Zur Abgrenzung vom gesetzlichen Krankengeld hier Wahltarifkrankengeld genannt). Der Tarif kann nur in Verbindung mit dem gesetzlichen Krankengeld gewählt werden. Der Tarif kann nicht gewählt werden, wenn das 60. Lebensjahr am Tag der Wahlerklärung vollendet ist, es sei denn, der Tarif wird im unmittelbaren Anschluss an einen vorher bestehenden Krankengeldwahltarif gewählt.
 

Laufzeit, Bindung und Kündigung

Die Mindestbindungsfrist an den Tarif beträgt drei Jahre; sie beginnt mit der Laufzeit des Tarifs. Sofern eine Kündigung nicht erfolgt, verlängert sich die Wahl des Tarifs und löst eine neue dreijährige Mindestbindungsfrist aus, die sich an das Ende der vorherigen Mindestbindungsfrist anschließt. Die Mitgliedschaft kann frühestens zum Ablauf der jeweiligen dreijährigen Mindestbindungsfrist gekündigt werden.

Der Tarif kann ordentlich durch schriftliche Erklärung spätestens drei Monate zum Ende der Mindestbindungsfrist gekündigt werden; maßgebend ist der Eingang der Erklärung bei der BKK HMR.

Für den Wahltarif besteht ein Sonderkündigungsrecht durch das Mitglied, wenn die Fortführung für das Mitglied eine unverhältnismäßige Härte darstellen würde, insbesondere bei Anmeldung von Privatinsolvenz oder bei Eintritt von Hilfebedürftigkeit im Sinne des SGB II bzw. SGB XII, oder Zubilligung einer zeitlich unbegrenzten Sozialleistung mit Entgeltersatzfunktion (beispielsweise Altersrente) durch einen Sozialleistungsträger. Die schriftliche Kündigung wird in diesen Fällen mit Ablauf des auf den Eingang der Kündigung folgenden Kalendermonats, frühestens zum Zeitpunkt des die Sonderkündigung begründenden Ereignisses bzw. dem Datum des Bewilligungsbescheids der Sozialleistung, wirksam. Mit entsprechender Frist kann eine Kündigung ebenfalls bei wesentlichen inhaltlichen Veränderungen der Tarifbedingungen oder bei einer Prämienerhöhung um mehr als zehn Prozent, bezogen jeweils auf ein Jahr der Mindestbindung, erfolgen.

Höhe des Wahltarifkrankengeld und der Prämien 

Hauptberuflich Selbstständige und unständig oder kurzfristig Beschäftigte:

Wahltarifkrankengeld kalendertäglich 10 € 20 € 30 € 40 € 50 €
Prämie monatlich 10 € 20 € 30 € 40 € 50 €

Nach dem KSVG versicherten Künstler und Publizisten:

Wahltarifkrankengeld kalendertäglich 10 € 20 € 30 € 40 € 50 € 60 € 70 € 80 € 90 €
Prämie monatlich 5 € 10 € 15 € 20 € 25 € 30 € 35 € 40 € 45 €

Weitere Informationen finden Sie in der Satzung der BKK HMR oder Sie setzen sich mit uns in Verbindung:

» Kontaktformular

Hier finden Sie Informationen zu den weiteren Tarifen:

» Wahltarif: DMP (Disease-Management-Programme)

» Wahltarif: Zahnbehandlung Exclusiv

» Wahltarif: Selbstbehalt