Zahnersatz

Zahnärztin zeigt Patient Gebissmodell.

Der gesetzliche Zuschuss zum Zahnersatz beträgt 60 % der Kosten für die Regelversorgung. Die „Regelversorgung“ beschreibt und bezeichnet, welche Leistungen bei einem bestimmten Befund in den allermeisten Fällen (= in der Regel) anfallen.

Der Zuschuss erhöht sich bei einer reglemäßigen Zahnvorsorge der letzten 5 Jahre (mindestens einmal pro Kalenderjahr) auf  70 % bzw. nach 10 Jahren regelmäßiger Zahnvorsorge auf 75 % der Kosten der Regelversorgung. Ihr Zahnarzt bescheinigt Ihnen diese Untersuchungen in einem speziellen Bonusheft.

Diese Leistung für Zahnersatz können Sie durch BKK ExtraPlus ergänzen. Nähreres zum Thema Zahnersatz erfahren Sie bei Ihrer BKK HMR.

Darüber hinaus erhalten Versicherte, die mit dem Eigenanteil wegen ihres geringen Einkommens unzumutbar belastet würden, 100% der Kosten der Regelversorgung von ihrer Krankenkasse (Härtefall-Regelung).

 

Doppelter Festzuschuss

Wer von den Zuzahlungen zu Arznei- und Heilmitteln befreit ist, erhält nicht automatisch den doppelten Festzuschuss. Für die Versorgung mit Zahnersatz ist stets eine gesonderte Antragstellung und Prüfung erforderlich. Die Antragsunterlagen finden Sie hier.

Berechnen Sie Ihren zu leistenden Eigenanteil mit unserem » Eigenanteil-Rechner für Zahnersatz.